„Kinder haben große Seelen:
frühes Behandeln ermöglicht besseres Heilen“

Prof. Dr. med. Tilman Fürniss


Behandlungsschwerpunkt
„Besonders bei Jungen“

  • Jungen und Jugendliche mit unerkannten emotionalen Störungen, Angsterkrankungen und Depressionen, die sich ganz anders als bei Mädchen äußern können
  • Mögliche Symptome: Oft ADHS- und Autismusartige Symptome, Aggression, sozialer Rückzug, exzessiver Elektronikkonsum, „extra cool sein“, Leistungsabfall in der Schule, mitunter bis zum Extrem gehende Schul- und Familienkonflikte

zurück zur Übersicht