Zur Person Professor Dr. med. Tilman Fürniss

  • Kinder- und Jugendpsychiater
  • Erwachsenenpsychiater
  • Psychotherapeut für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
  • Psychoanalytiker
  • Familientherapeut
Klinische Schwerpunkte als Gründungsdirektor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, Universitätsklinikum Münster
  • Ausbau der Klinik von einer auf acht Behandlungseinheiten
  • Weltweit erste Tagesklinik für psychiatrisch erkrankte Klein- und Vorschulkinder und gleichzeitiger Behandlung psychiatrisch erkrankter Eltern und Erwachsener
  • Weltweit erste Familientagesklinik für die Behandlung psychiatrisch erkrankter Grundschulkinder unter voller Einbeziehung und ggf. Behandlung der Eltern
  • Erste Spezialstation für Jungen mit Angsterkrankungen, Depressionen und emotional bedingten Schulstörungen
  • Erste integrierte Behandlungskette für anorektische und bulimische Mädchen und Jungen zwischen 8 und 18 Jahren mit ambulanter, teilstationärer und vollstationärer Behandlung sowie Einzeltherapie, Gruppentherapie und Multifamilientherapie, Patienten- und Geschwistergruppen
  • Einführung der Multifamilientherapie in Deutschland
  • Einführung der Traumatherapie bei körperlich, seelisch und sexuell misshandelten Patienten, institutionalisiert in der Gründung und Funktion als Gründungsleiter der Ärztlichen Kinderschutzambulanz Münster
  • Schwerpunktstation für Mädchen mit Angsterkrankungen, Depressionen, Suizidalität, Selbstverletzung und Persönlichkeitsentwicklungsstörungen
Qualifikation – Nationale und internationale Tätigkeit
  • Promotion in Membranphysiologie zur Entwicklung der Herzmedikamente Kalziumantagonisten, Physiologisches Institut, Universität Freiburg, Professor Fleckenstein
  • Assistenzarzt der Kinderheilkunde und Tätigkeit im Vertrauensarztsystem Amsterdam, Niederlande 1978-79
  • Mitglied der Regierungskommission zu Traumafolgen bei Kindesmisshandlung und –Vernachlässigung, Regierung der Niederlande, Den Haag, 1978-79
  • Assistenzarzt Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie, The Hospital for Sick Children, Great Ormond Street, London, Großbritannien, 1979-1982
  • Mitglied der Family Studies Group, G.O.S., London 1980-83
  • Mitbegründer Erstes Europäisches Behandlungsprojekt für sexuell missbrauchte Kinder und Jugendliche
  • Nationale Arbeitsgruppe der CIBA Foundation, London, 1980-83
  • Vollmitglied der British Association of Psychotherapists 1983
  • Mitglied, Ausbilder und Dozent am Institut für Famlientherapie London, 1982-2007
  • Assistenzarzt Universitätsklinik Royal Free Hospital, 1982-85
  • Oberarzt Universitätsklinik Royal Free Hospital und University College Hospital London, 1985-87
  • Leitender Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie an der Tavistock Klinik London, 1987-1990
Klinische und Wissenschaftliche Tätigkeit
  • Gründungspräsident Deutsche Gesellschaft gegen Kindesmisshandlung und –vernachlässigung 1994-2000
  • Vorstandsmitglied, Council of the International Society for Prevention of Child Abuse and Neglect, 1996-2006
  • Gründungsherausgeber Fachzeitschrift “Kindesmisshandlung und -vernachlässigung”, 1998-2003
  • Berater der Weltgesundheitsorganisation Genf, 1997-2006
  • Editorial Board International Journal of Adolescent Medicine and Health, 2000-2013
  • Reviewer “World Report on Violence and Health”, WHO, Genf, mit Vorwort von Nelson Mandela und der ehemaligen Ministerpräsidentin und Generaldirektorin der Weltgesundheitsorganisation Dr. Gro Harlem Brundtland, 2002
  • Gründer und Leiter, deutsche Referenzbibliothek Kindesmisshandlung und –vernachlässigung unter der Förderung des Bundesministeriums für Familie, Bonn, Ministerin Frau Merkel. 2002-2005
  • Gründungsmitglied Deutsche Gesellschaft für die Seelische Gesundheit im frühen Kindesalter 2003
  • Mitglied Committee United Nations Secretary General’s Study on Violence against Children 2004-2006
  • Initiator und Gründer Clearingstelle Kindesmisshandlung und –vernachlässigung an der ärztlichen Kinderschutzambulanz Münster, 2007
  • Gründungsvorstand ESSAY, Eurpean Society Working with Sexually Abusive Youth, 2006-2008
  • Berater der Kinderrechtskommission der Vereinten Nationen der UNO Genf Gründungspräsident Prof. Jaap Doek, Amsterdam, Niederlande, 2005-2006
Veröffentlichungen in folgenden Bereichen
  • Traumafolgen bei Kindesmisshandlung, bei sexuellem Missbrauch und Vernachlässigung
  • Vorschulpsychiatrie
  • Erwachsenenpsychotherapie
  • Familientherapie
  • Emotionale Affektregulationsstörungen
Preise und Auszeichnungen
  • Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung mit Vollfinanzierung des Zweitstudiums Familiensoziologie 1974-78
  • Ausbildungsstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft 1978
  • Preisträger der Luftbrückenstiftung und Stipendium, Luftbrückenstiftung Berlin der Regierungen der USA, Großbritannien und Frankreichs 1979
  • Sheldon Fellowship in Familientherapie, Tavistock Klinik, London 1981
  • Lady Bollogh Preis the British Association of Psychotherapists, London 1983
  • FRCPsych – Fellow des Königlichen Kollegs für Psychiatrie des Vereinigten Königreichs, London, Großbritannien 1992